// Ensemble Montaigne / Perpetuum Mobile

Freitag, 12. November 2021 | 20 Uhr | Tinguely Museum BASEL
Samstag, 13. November 2021 | 20 Uhr | Neubad LUZERN
Sonntag, 14. November 2021 | 18:30 Uhr | Chollerhalle ZUG

ERKKI-SVEN TÜÜR (*1959) «Architectonics VI»
ASIA AHMETJANOVA (*1992) Neues Werk – Uraufführung
FRANCIS POULENC (1899–1963) «Mouvements pérpétuels»
SOFIA GUBAIDULINA (*1931) «Concordanza»

Es erstaunt nicht, dass sich Asia Ahmetjanovas Schaffen an der Schnittstelle zwischen Installation, Musiktheater und Performance bewegt. Vertritt sie als Komponistin doch eine junge Generation, die sich mit Vorliebe den Mitteln verschiedener Ausdrucksformen bedient und die Möglichkeiten ihrer Vereinigung auslotet. Ihr neues Werk steht daher programmatisch im Kontext von drei Ensemblestücken, die Einigkeit und Uneinigkeit aus einem je eigenständigen Blickwinkel betrachten.

Julianna Wetzel FLÖTE | Peter Vögeli OBOE | Nicola Katz KLARINETTE | Federico Loy FAGOTT | Andrea Rüegge HORN |Corentin Marillier SCHLAGZEUG | Gemma Raneri VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLINE | Barbara Lang VIOLA | Mara Lobo VIOLONCELLO | Kaspar Wirz KONTRABASS | Andreas Brenner LEITUNG

// 21st Century Orchestra | Charlie Chaplin

Freitag, 19. November 2021 | 19:30 Uhr | Pfarrkirche Bruder Klaus EMMENBRÜCKE

CHARLIE CHAPLIN The Gold Rush – live zum Film

Goldrausch (Originaltitel: The Gold Rush) ist eine Stummfilm-Komödie von Charlie Chaplin aus dem Jahr 1925. Der Film thematisiert den Klondike-Goldrausch. Chaplin nutzt das im Film auf die Spitze getriebene Glücksrittertum der Goldsucher als Metapher für eine nur an materiellen Werten orientierte Welt, in der er aber, trotz aller Tollpatschigkeit, am Ende sein persönliches Glück in Form von Liebe findet.

Ein aussergewöhnlicher Filmabend mit live gespielter Musik des 21st Century Chamber Orchestra unter der Leitung von Ludwig Wicki.

Chaplin selbst hielt Goldrausch für den besten seiner Filme. «Mit diesem Film möchte ich in Erinnerung bleiben.“ (Charlie Chaplin)

Ludwig Wicki LEITUNG

www.21co.ch

// Ensemble Montaigne / Die Kunst der Fuge

Sonntag, 28. November 2021 | 18:30 Uhr | Kulturbrauerei HOCHDORF

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Die Kunst der Fuge
Bearbeitung für Ensemble (2001) von JAN VAN VLIJMEN (1935-2004)

«Aber ist es denn recht, dass ich, obwohl ich derart privat lebe, mich öffentlich bekannt zu machen suche? Und ist es recht, dass ich der Welt, in der das Geschniegelte und Gebügelte so viel Ansehn und Einfluss hat, simple Hervorbringungen der Natur im Rohzustand unterbreite – und einer recht schwächlichen Natur obendrein? Heisst es nicht eine Mauer ohne Steine bauen oder ähnliches wagen, wenn man Bücher ohne Wissen und Können zusammenbastelt? Die musikalischen Schöpfungen folgen den Regeln der Kunst, die meinen dem Zufall.»
Michel de Montaigne, Essais III.2, «Über das Bereuen»

Julianna Wetzel ALTFLÖTE | Peter Vögeli ENGLISCHHORN | Nicola Katz BASSKLARINETTE | Federico Loy FAGOTT | Valentin François TROMPETE | Domenico Catalano BASSPOSAUNE | Ola Sendecka VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLA | Markus Wieser VIOLA | Erica Nesa VIOLONCELLO | Diego Caruso KONTRABASS | Lindsay Buffington HARFE | Marek Wetzel GITARRE | Tatjana Osipova MANDOLINE | Andreas Brenner LEITUNG

Eintritt: 30/10 CHF | www.ignm-zentralschweiz.ch | Zutritt mit gültigem Covid-19-Zertifikat

// Duo Ferkori | MixMit

27. Dezember 2021| Bar ab 19:30 Show 20:00 Uhr | Barakuba BASEL

Bei MixMit treten stets verschiedene Gäste auf: Musiker und Schauspielerinnen, Zauberinnen und Kabarettisten, Jongleure und Tänzerinnen, usw. Welche Gäste es sein werden, das ist jeweils ein gut gehütetes Geheimnis vom MixMit-Team, denn…
… Überraschung ist ein wichtiger Bestandteil von MixMit!
Das Duo Ferkori ist am 1. Dezember eine der nicht mehr ganz überraschenden Überraschungen. Sie überzeugen durch ihre raffinierte Kombination von Artistk, Komik und Musik.

Christoph Spielmann ARTISTIK, KOMIK | Claudia Kienzler MUSIK, SPIEL

www.barakuba.ch

// 21st Century Orchestra | Star Wars V

Montag, 27. Dezember 2021 | 19:30 Uhr | KKL LUZERN
Dienstag, 28. Dezember 2021 | 15:00 Uhr | KKL LUZERN (prov. Datum)
Dienstag, 28. Dezember 2021 | 19:30 Uhr | KKL LUZERN
Mittwoch, 29. Dezember 2021 | 15:00 Uhr | KKL LUZERN (prov. Datum)
Mittwoch, 29. Dezember 2021 | 19:30 Uhr | KKL LUZERN

Der Todesstern ist zerstört, Prinzessin Leia befreit – doch schon erwartet die Rebellenallianz um Luke Skywalker, R2-D2, C-3PO und Han Solo das nächste Abenteuer, denn: «The Empire strikes back». George Lucas’ zweiter Film der Star-Wars-Saga aus dem Jahr 1980 gilt vielen Fans als der beste überhaupt. Kultfiguren, Finsterlinge, Oscar-prämierte Spezialeffekte, phantastische Schauplätze wie der Eisplanet Hoth oder die Wolkenstadt auf Bespin und natürlich der vielfach preisgekrönte Soundtrack von John Williams setzten Massstäbe für alle weiteren Folgen des Weltraum-Epos. Auf eine galaktische Kino- und Klangreise dürfen sich das Publikum freuen, wenn das Science-Fiction-Märchen im Dezember 2021 live vom 21st Century Orchestra unter der Leitung von Ludwig Wicki begleitet im KKL zu erleben ist.

Ludwig Wicki LEITUNG

www.21co.ch

// Ensemble Montaigne / Isabel

Freitag, 4. Februar 2022 | 20:00 Uhr | tba
Samstag, 5. Februar 2022 | 20:00 Uhr | tba
Sonntag, 6. Februar 2022 | 18:30 Uhr | tba

CONSTANT LAMBERT (1905–1951) «Eight Poems of Li Po, 1928»
RENÉ LEIBOWITZ «Suite pour 9 instruments, 1967»
ALAN RAWSTHORNE (1905–1971) «Concerto for ten instruments»
IGOR STRAWINSKY (1882-1973) «Pribaoutki»

Was haben die Komponisten René Leibowitz, Constant Lambert und Alan Rawsthorne gemeinsam? Ihr Name ist Isabel. Die 1912 geborene Künstlerin übte eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf so manchen Mann aus. Für Alberto Giacometti war sie die unerfüllte Liebe seines Lebens – denn verheiratet war sie mit Lambert und Rawsthorne. Eine leidenschaftliche Affäre verband sie mit René Leibowitz, deren Beginn in der massgebenden Giacometti-Biographie von James Lord ausführlich geschildert wird. Dort taucht – unabhängig von Isabel – nur noch ein weiterer Name eines Komponisten auf: Igor Strawinsky.

Julianna Wetzel FLÖTE | Peter Vögeli OBOE | Nicola Katz KLARINETTE |  Maurus Conte FAGOTT | Andrea Rüegge HORN | n.n. VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLINE | Markus Wieser VIOLA | Felix Schüeli VIOLONCELLO |  Kaspar Wirz KONTRABASS | Katrin Lüthi SOPRAN | Andreas Brenner LEITUNG

www.ignm-zetralschweiz.ch

// 21st Century Orchestra | Der König der Löwen

Freitag, 18. Februar 2022 | 19:30 Uhr | KKL LUZERN
Samstag, 19. Februar 2022 | 19:30 Uhr | KKL LUZERN
Sonntag, 20. Februar 2022 | 15:00 Uhr | KKL LUZERN

Erlebe Disneys Der König der Löwen wie nie zuvor, wenn das 21st Century Orchestra den originalen Soundtrack live spielt, während der erfolgreiche Disney Film in voller Länge auf einer Grossbildleinwand gezeigt wird.

Das emotionale Rückgrat des Disney Klassikers über Verrat, Erwachsenwerden, Tod und Wiedergeburt bildet aber vor allem der Oscar-prämierte Soundtrack von Filmmusik-Legende Hans Zimmer: afrikanische Rhythmen und Klänge gepaart mit monumentalen, epischen Melodien und legendären Hits wie Elton Johns «Can You Feel The Love Tonight», «Hakuna Matata» oder «Circle of Life».

Ludwig Wicky LEITUNG