// Luki*ju | Ente, Tod und Tulpe

Nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch
in Koproduktion mit dem Kleintheater Luzern

Sonntag, 1. November 2020 | Kleintheater LUZERN (Premiere)
Samstag, 7. November 2020 | 15 Uhr | Kleintheater LUZERN
Samstag, 8. November 2020 | 11 Uhr | Kleintheater LUZERN

SCHULAUFFÜHRUNGEN THEATERPERLEN LU
2. November 2020 | 10:30 – 11:30 Uhr | Kleintheater LUZERN
2. November 2020 | 14 – 15 Uhr | Kleintheater LUZERN
3. November 2020 |  10:30 – 11:30 Uhr | Kleintheater LUZERN

Nicole Pilar Davi KONZEPT, TEXT, INSZENIERUNG
Vicky Papailiou, Claudia Kienzler, Kim E. Stadelmann SCHAUSPIEL UND MUSIK
Bernadette Meier BÜHNE UND KOSTPM
Martin Brun LICHTDESIGN
Stefan Haas GRAFIK
Kim Emanuel Stadelmann PROJEKTINITIATOR
Nadja Bürgi PRODUKTIONSLEITUNG
Verlag Antje Kunstmann RECHTE

www.lukiju.ch

// Ensemble Montaigne | Perpetuum Mobile

Freitag, 13. November 2020 | 20 Uhr | Tiguely Museum BASEL
Samstag, 14. November 2020 | 20 Uhr | Neubad LUZERN
Sonntag, 15. November 2020 | 18:30 Uhr | Chollerhalle ZUG

ERKKI-SVEN TÜÜR (*1959) «Architectonics VI»
ASIA AHMETJANOVA (*1992) Neues Werk – Uraufführung
FRANCIS POULENC (1899–1963) «Mouvements pérpétuels» SOFIA GUBAIDULINA (*1931) «Concordanza»

Julianna Wetzel FLÖTE | Peter Vögeli OBOE | Nicola Katz KLARINETTE | Maurus Conte FAGOTT | Andrea Rüegge HORN | Iza Iwanowska VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLINE | Markus Wieser VIOLA | n.n. VIOLONCELLO | Kaspar Wirz KONTRABASS | Andreas Brenner LEITUNG

www.ignm-zentralschweiz.ch

// Ensemble Montaigne | Die Kunst der Fuge

Sonntag, 29. November 2020 | 18:30 Uhr | Kirchenzentrum HÜNENBERG

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750) Die Kunst der Fuge Bearbeitung für Ensemble (2001) von JAN VAN VLIJMEN (1935-2004)

Julianna Wetzel FLÖTE | Peter Vögeli OBOE | Nicola Katz KLARINETTE | n.n. FAGOTT | Valentin François TROMPETE | Domenico Catalano POSAUNE | David Sontòn Caflisch VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLA | Markus Wieser VIOLA | Felix Schüeli VIOLONCELLO | Diego Caruso KONTRABASS | Lindsey Buffington HARFE | Marek Wetzel GITARRE | Silke Lisko MANDOLINE | Andreas Brenner LEITUNG

www.ignm-zentralschweiz.ch

// Ensemble Montaigne | ISABEL

Freitag, 3. Februar 2021 | 20:00 Uhr | Neubad LUZERN
Samstag, 4. Februar 2021 | 18:30 Uhr | Chollerhalle ZUG
Sonntag, 5. Februar 2021 | 20:00 Uhr | LOK ST. GALLEN

CONSTANT LAMBERT (1905–1951) «Eight Poems of Li Po, 1928»
RENÉ LEIBOWITZ «Suite pour 9 instruments, 1967»
ALAN RAWSTHORNE (1905–1971) «Concerto for ten instruments»
IGOR STRAVINSKY (1882-1973) «Pribaoutki»

Was haben die Komponisten René Leibowitz, Constant Lambert und Alan Rawsthorne gemeinsam? Ihr Name ist Isabel. Die 1912 geborene Künstlerin übte eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf so manchen Mann aus. Pablo Picasso oder Francis Bacon haben sie dutzendfach porträtiert. Für Alberto Giacometti war sie die unerfüllte Liebe seines Lebens – denn verheiratet war sie mit Lambert und Rawsthorne.

Julianna Wetzel FLÖTE | Peter Vögeli OBOE | Nicola Katz KLARINETTE | Patricia Pazos Pintor FAGOTT | Andrea Rüegge HORN | David Sontòn Caflisch VIOLINE | Claudia Kienzler VIOLINE | Markus Wieser VIOLA | Moritz Müllenbach VIOLONCELLO | Diego Caruso KONTRABASS | Katrin Lüthi SOPRAN | Andreas Brenner LEITUNG

www.ignm-zentralschweiz.ch

// Ensemble Montaigne | MONTAIGNElight

Freitag, 5. März 2021 | 20 Uhr | Gewürzmühle ZUG
Samstag, 6. März 2021 | 20 Uhr | Oberes Beinhaus STANS
Sonntag, 7. März 2021 | 18:30 Uhr | Peterskapelle LUZERN

ANDREAS BRENNER (*1972) Neues Werk – Uraufführung
JULIANNA WETZEL (*1982) Neues Werk – UA
PETER VÖGELI (*1974) Neues Werk – UA
CLAUDIA KIENZLER (*1981) Neues Werk – UA

Kammermusikalische Werke aus den Federn der Ensemblemitglieder für die Besetzung Violine, Klarinette und Kontrabass.

Nicola Katz KLARINETTE | Claudia Kienzler VIOLINE | Kaspar Wirz KONTRABASS