//TRICOLAGE
Contrastes Sonores

Freitag 17. November 2017 | 19 Uhr | Mandelhof CHAM

Robert Schumann (1810–1856) Märchenerzählungen, op. 132
Igor Strawinsky (1882–1971) Cinq Pièces Faciles
Maurice Ravel (1875–1937) Le Tombeau de Couperin

Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen, die für die Besetzung Violine/Viola, Saxophon und Klavier eingerichtet worden sind. Während Robert Schumanns «Märchenerzählungen» in phantastischer, poetischer Manier erklingen, stellen Igor Strawinskys «Cinq Pièces Faciles» – im Original für Klavier zu vier Händen – einen Zyklus von Tänzen aus verschiedenen geografischen Regionen dar. Im Jahr 1917 vollendet Maurice Ravel mit «Le Tombeau de Couperin» Trauerstücke um seine im ersten Weltkrieg gefallenen Kameraden. Die ausgeklügelten Arrangements für die aussergewöhnliche Besetzung legen ungehörte Farben und Facetten der Werke frei.

Claudia Kienzler, Violine/Viola
Alain Dobler, Saxofon
Grzegorz Mackiewicz, Klavier

//BROADWAY VARIÉTÉ
La Rakete – Es gibt kein Zurück

4. – 27. Mai 2017 | Gaswerkareal BERN
1. – 24. Juni 2017 | Yachthafen ZUG
29. Juni – 29. Juli 2017 | Sonnenberg KRIENS
3. – 26. August 2017 | Kasernenareal ZÜRICH
7. Sept – 29. Okt 2017 | Gartenbad Joggeli BASEL
jeweils dienstags bis samstags um 19 Uhr.

LaRakete_BrunoClaudia

>>> Ein grosser Schritt für die Menschheit, doch nur ein kleiner Schritt für Sie. Reisen Sie mit uns durchs Universum der abgehobenen Kleinkunst. Erlaben Sie sich derweil an edlen Tropfen und geniessen sie drei kulinarische Höhenflüge, zubereitet von unseren interstellaren Feinkost-Kosmonauten. Wir erweitern nicht nur Ihren Horizont, wir fliegen darüber hinaus und heben ab vom Diesseits ins Weltall der unbegrenzten Fröhlichkeiten.
Das in ein Lichtermeer getauchte Oeuvre wird Sie unter unserem atmosphärischen Sternenzelt buchstäblich von den Sitzen schleudern.

3-Gang Menü und Show-Eintritt: CHF 120.- exkl. Getränke.
Ticket-Reservation online
Ticket-Phone:079 407 14 14 von Dienstag bis Samstag: 11 – 14 Uhr und 17 – 18 Uhr
www.broadway-variete.ch

//FUNKLOCH on air
Ensemble Werktag mit Claudia Kienzler
Konzert Improvisation

Sonntag, 18. Juni 2017 | 21 Uhr | Funkloch, Stationsstrasse 5, 8003 Zürich (Innenhof)
live auf Radio LoRa 97.5 MHz oder über Webradio www.radiolora.ch zu hören.

Tobias Gerber, Rafael Rütti, Sebastian Hofmann, Claudia Kienzler

//MONTAIGNElight
Konzert Uraufführungen Kammermusik

Freitag 17. Februar 2017 | 20 Uhr | Villa Grünfels Rapperswil-Jona
Samstag 18. Februar 2017 | 20 Uhr | Neubad Luzern
Sonntag 19. Februar 2017 | 19 Uhr | Theater im Burgbachkeller Zug

Peter Vögeli (*1974) «Wesen» für Oboenquartett | Uraufführung
Maurus Conte (*1982) «Räume» für Oboenquartett | UA
Julianna Wetzel (*1982) «Zerkula» für Streichtrio | UA
Andreas Brenner (*1972) Streichtrio (Arabeske – Mixtur) | UA
Felix Schüeli (*1973) «10 Augenblicke» für Oboenquartett | UA

1702_Mlight_flyer_vor_150px
Die Mehrzahl der Mitglieder des Ensemble Montaigne sind nicht nur als Interpretierende, sondern auch als Komponistinnen und Komponisten Zeitgenössischer Musik tätig.
Für das Programm MONTAIGNElight schreiben Peter Vögeli, Andreas Brenner, Julianna Wetzel und Maurus Conte kurze kammermusikalische Werke, welche die Urheberinnen und Urheber ihren Mitmusikern – oder sich selbst – auf den Leib schreiben. Alle Komponierenden bringen einen unterschiedlichen, musikalischen Hintergrund mit, woraus ein Konzertprogramm entsteht, das sich als bunt gemischter Strauss präsentiert. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Konzert mit kurzen Werken – frisch von der Feder!

Peter Vögeli Oboe | Claudia Kienzler Violine | Markus Wieser Viola | Felix Schüeli Violoncello

//

TRICOLAGE
Kammermusik

Freitag 27. Januar 2017 | 20.30 Uhr | Brauerei ‘Kultur i de Braui’ Hochdorf
Samstag 28. Januar 2017 | 20 Uhr | Neubad Luzern
Sonntag 29. Januar 2017 | 17 Uhr | Theater im Burgbachkeller Zug

tricolage_0609_72dpiPaul Hindemith (1895-1963) Trio Op.47 für Heckelphone, Viola und Klavier
Maurice Ravel (1875-1937) Le Tombeau de Couperin (Bearb. für Trio)
György Ligeti (1923-2006) Hungarian Rock (Bearb. für Trio)
Igor Stravinsky (1882-1971) Five Easy Peaces (Bearb. für Trio)
Georges Aperghis (*1945) Rasch für Sopransaxophon und Viola

Erste Konzerte des neu gegründeten Trios TRICOLAGE.
Es spielen die Saxophone Alain Dobler, Grzegorz Mackiewicz das Klavier und Claudia Kienzler die Violine und Viola.

Tricolage geht einen kompromisslosen Weg. Mit Neugier die Struktur der Musik durchleuchten, klangliche Möglichkeiten konsequent ausloten – es erwartet Sie ein Konzert von sprudelnder Frische.

//

21ST CENTURY ORCHESTRA | AMADEUS live
Live-Aufführung des mit 8 Oscars ausgezeichneten Films

Freitag | 20. Januar 2017 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Samstag | 21. Januar 2017 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Sonntag | 22. Januar 2017 | 11 Uhr | KKL Luzern

Mit «Amadeus» gelang Regisseur Milos Forman 1984 ein Welterfolg. Darin wird die dramatische Geschichte von Wolfgang Amadeus Mozart aus Sicht seines Bewunderers wie Rivalen Antonio Salieri erzählt.

21st Century Symphony Orchestra and Chorus | Ludwig Wicki Leitung

//

ENSEMBLE MONTAIGNE | DIE KUNST DER FUGE
Kammermusik

Sonntag 18. Dezember 2016 | 18.30 Uhr | Matthäuskirche Luzern
Johann Sebastian Bach (1685-1750) Die Kunst der Fuge in der Bearbeitung für Ensemble von Jan van Vlijmen (2001)

1612_kdf_flyer_vorDas Ensemble Montaigne wird ab 2016 folgende, ungewöhnliche Konzertform einführen: alljährlich an einem Adventssonntag versammeln sich die Musikerinnen und Musiker in einer Schweizer Stadt zur Aufführung von Johann Sebastian Bachs monumentalem Werk «Die Kunst der Fuge» – im Sinne einer Art Meditation. Meditation bezieht sich hier auf zwei Ebenen: im Grossen ist damit der Zyklus der Jahre angesprochen, den die Aufführungen bilden, im Kleinen das Werk selbst, das in verschiedenen Formen das immer gleiche Prinzip abhandelt: die Fuge. Bachs Kunst der Fuge ist ein Werk, das nicht für eine bestimmte Besetzung geschrieben wurde – in diesem Zusammenhang erwähnte es der amerikanische Komponist John Cage sogar einmal in einem Vortrag als ein Beispiel für ein Werk der Musikgeschichte, in dem der Zufall eine Rolle spiele. Den Zufall in die Musik einzuführen ist ja das Verdienst, das gemeinhin John Cage zugeschrieben wird. Die Instrumentierung, die für die Aufführungen des Ensemble Montaigne verwendet werden soll, stammt vom Niederländischen Komponisten Jan van Vlijmen aus dem Jahr 2001. Sie legt in einer fast analytischen Weise die Struktur von Bachs Musik frei, wobei sie in den Variantinstrumenten der Bläser (Altflöte, Englischhorn, Bassklarinette) und der Besetzung des Streichquintetts mit nur einer Violine aber zwei Bratschen, das Register des Ensembles auffällig zur Tiefe hin verschiebt. Es entsteht ein Klang, der auf eigenartige Weise und ganz mit Mitteln der zeitgenössischen Musik an historische Instrumente erinnert – eine Meditation in Form eines Gedankenflugs in ferne Zeiten und einsame musikalische Höhen.

Julianna Wetzel Flöte | Peter Vögeli Oboe | Nicola Katz Klarinette | Patricia Pazos Pintor Fagott | Valentin François Trompete | Maja Kelava Posaune | David Sontòn Caflisch Violine | Markus Wieser Viola | Claudia Kienzler Viola | Felix Schüeli Violoncello | Kaspar Wirz Kontrabass | Selina Cuonz Harfe | Marek Wetzel Gitarre | Silke Lisko Mandoline | Andreas Brenner Leitung


//21ST CENTURY ORCHESTRA | HARRY POTTER AND THE SORCERER’S STONE

Filmmusik live zum Film

Freitag 9. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern21CO_Visual_Potter
Mittwoch 14. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Donnerstag 15. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Freitag 16. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Montag 26. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Dienstag 27. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Mittwoch 28. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Samstag 31. Dezember 2016 | 20.30 Uhr | KKL Luzern
Montag 2. Januar 2017 | 17.00 Uhr | KKL Luzern

 Tauchen Sie während der diesjährigen Vorweihnachts- und Festtagszeit mit dem 21st Century Symphony Orchestra & Chorus in die fantastische Welt von Harry Potter™ ein!
Mit «Harry Potter and the Sorcerer’s Stone» ist der erste Teil der preisgekrönten «Harry Potter»-Filmreihe, basierend auf den Erzählungen von J.K. Rowling, als zauberhaftes ‘Live in Concert’-Spektakel im Konzertsaal des KKL Luzern zu sehen und hören. Während der Kinofilm auf Grossleinwand gezeigt wird, spielen die 90 Musikerinnen und Musiker des 21st Century Symphony Orchestra die traumhafte Filmmusik von Hollywood-Legende John Williams.
(Film in Englisch, mit deutschen Untertiteln.)

21st Century Symphony Orchestra | Ernst van Tiel Leitung

//

BROADWAY VARIÉTÉ

Das Broadway-Variété bietet ein kongeniale Vielfalt von hochwohllöblichen Speisen, Getränken und Showakts.

4. – 28. Mai 2016 | Gaswerkareal Bern
2. Juni – 25. Juni 2016 | Yachthafen Zug
30. Juni – 30. Juli 2016 | Sonnenberg Kriens
4. – 27. August 2016 | Kasernenareal Zürich
8. September – 30. Oktober 2016 | Gartenbad St. Jakob Basel

jeweils von Dienstag bis Samstag.

die_Strasse_Postkarte_561px


Die alljährlich neu inszenierte Show ist eine Kaleidoskop aus gehobener Artistik, unverfrorener Komik und bittersüsser Poesie, verflochten durch ein Thema welches den Abend zu einer einzigen Choreographie ja zu einem Kunstwerk für alle Sinne macht.
Die Schaulustigen erleben diese Fülle an Reizen in dem 66 jährigen Schaubudenzelt, an edel gedeckten Tischen, welches schon als solches seine Gäste in eine andere Welt abtauchen lässt.
Das Broadway-Team erfindet sich jedes Jahr wieder neu, verbindet Nostalgie und Moderne, in der Lachen, Weinen und Staunen ganz nahe beisammen liegen. Für die einen ist es Kult, für die anderen ein Geheimtipp, das Broadway-Variété macht auf alle Fälle süchtig, fragen Sie deren Komiker oder Artisten und essen Sie die Menubeilage.
www.broadway-variete.ch

//

ENSEMBLE MONTAIGNE | UMBAU

Konzert Zeitgenössische Musik

Donnerstag 10. November 2016 | 20 Uhr | Kunstraum Walcheturm Zürich1611_umbau_flyer_vor_or
Freitag 11. November 2016 | 20 Uhr | Neubad Luzern
Samstag 12. November 2016 | 20 Uhr | Gartensaal Ital Reding Haus Schwyz
Sonntag 13. November 2016 | 18.30 Uhr | Chollerhalle Zug

Markus Flückiger (*1969) Pragel (Uraufführung)
Roman Ledenjov (*1930)
Notturni (1968)
Edison Denisov (1929-1996)
Sextett (1984)
Gavriil Popov (1904-1972)
Kammersymphonie Op. 2 (1927)

Neben unbekannten Werken aus der ehemaligen Sowjetunion kommt eine Auftragskomposition des Schwyzerörglers Markus Flückiger zur Aufführung. Er hat sich intensiv und kritisch mit der Schweizer Volksmusik auseinandergesetzt, wies der Szene neue Wege und mischte sie gewaltig auf. Ein Konzertabend ganz im Sinne von UMBAU – oder eben russisch: Perestroika.

//

21ST CENTURY ORCHESTRA | AND THE WINNER IS…

Filmmusik konzertant

Samstag, 10. Dezember 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern

Jedes Jahr Ende Februar treffen sich die ganz grossen Filmstars in Hollywood. Mit viel Pomp werden die Oscars vergeben und die Gewinner gefeiert. Auch in der Kategorie ‘Beste Filmmusik’ wird jeweils eine herausragende Arbeit gewürdigt.
Diesen Event nimmt das 21st Century Symphony Orchestra zum Anlass, bekannte und vergessene Soundtracks, die seit 1929 zu Oscar-Ehren gekommen sind, zu feiern. Der Konzertabend umfasst Musik aus dem epochalen Meisterwerk «Ben Hur», über den unsterblichen Liebesfilm «Dr. Zhivago» bis hin zu Melodien aus jüngeren Preisträger-Filmen wie «Titanic».
Begeben Sie sich mit dem 21st Century Symphony Orchestra & Chorus auf eine nostalgische Rundschau durchs Filmmusikschaffen in Hollywood!

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

//

MONTAIGNElight | ZEITGENÖSSISCHE KAMMERMUSIK

Samstag 28. Mai 2016 |20 Uhr |  Neubad Luzern
Sonntag 29. Mai 2016 | 18.30 Uhr | Landenberg Sarnen
Sonntag 5. Juni 2016 | 19 Uhr | Theater im Burgbachkeller Zug

Andreas Brenner (*1972) Duo für Flöte und Violine (UA)
Peter Vögeli (*1974)
Quartett für für Flöte, Bassklarinette, Violine, Kontrabass (UA)
Julianna Wetzel (*1982) 
Trio für Flöte, Klarinette, Kontrabass (UA)
Claudia Kienzler (*1981) 
Trio für Flöte, Klarinette, Kontrabass (UA)
Maurus Conte (*1982) 
Quartett für Flöte, Bassklarinette, Violine, Kontrabass (UA)
David Sontòn Caflisch (*1974)
«s» für Flöte, Bassklarinette, Violine, Kontrabass

1605_Mlight_flyer_vorZum dritten Mal realisiert die IGNM Zentralschweiz das Projekt MONTAIGNE, denn die Mehrzahl der Mitglieder des Ensemble Montaigne sind nicht nur als Interpretierende, sondern auch als Komponistinnen und Komponisten Zeitgenössischer Musik tätig. Die IGNM Zentralschweiz beauftragt Peter Vögli, Andreas Brenner, Julianna Wetzel, Maurus Conte und Claudia Kienzler kurze Kammermusikwerke in verschiedenen Besetzungen bis Quartett zu schreiben.Es gelangen Werke zur Aufführung, die die Urheberinnen und Urheber ihren Mitmusikern (oder sich selbst) auf den Leib schreiben. Dabei wird auf eine ganz andere Weise erfahrbar, auf welchem Fundament die stilistische Vielseitigkeit ruht, die die Programme des Ensemble Montaigne auszeichnen. Alle Komponierenden bringen einen unterschiedlichen Hintergrund mit – genauso wie sich ihre Werdegänge stark unterscheiden. Das ergibt ein Montaigne-Programm, das nicht in erster Linie die inneren Bezüge zwischen einzelnen Werken fokussiert, sondern sich als bunt gemischter Strauss präsentiert. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Konzert mit kurzen Werken – frisch von der Feder!

 Julianna Wetzel Flöte | Nicola Katz Klarinette | David Sontòn Caflisch Violine | Kaspar Wirz Kontrabass

//

ENSEMBLE MONTAIGNE | MOSAIK
Zeitgenössische Musik

Donnerstag 25. Februar 16 | 20 Uhr | Neubad Luzern
Freitag 26. Februar 16 | 20 Uhr | Stanzerei Baden
Sonntag 28. Februar 16 | 20 Uhr | Chollerhalle Zug

Elliott Carter (1908-2012) «Mosaic»
Maurice Ravel (1875-1937) Introduction et Allegro
Georg-Friedrich Haas (*1953) Nach-Ruf … ent-gleitend …
Per Nørgård (*1932) «thorough thorns…»
Johannes Schöllhorn (*1962) «Spur»

Visualisierung Daniela Kienzler Fotografie

1602_MOSAIK_flyer_vor_150dpiDas Programm vereint fünf Werke, die für denkbar unterschiedliche Stationen der Neuen Musik stehen: grösste Durchsichtigkeit und Ökonomie im Spätstil eines über 90 jährigen Komponisten (Carter), Harmonien, die aus reinen Obertönen bestehen (Haas), Ausloten der klanglichen Möglichkeiten eines Einzelinstruments gegenüber einem begleitenden Ensemble (Norgard) oder eine Hommage an den polnischen Zwölftonkomponisten Jozef Koffler (Schöllhorn). Jedes der Werke stellt seinem Zusammenhang eine Suche nach Transparenz dar – ein Thema, das mit dem Impressionismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts ins Zentrum des musikalischen und überhaupt des künstlerischen Interesses rückte. Das Konzert erfährt eine Visualisierung durch die Fotografin Daniela Kienzler. In ihrer Arbeit CRUST entfalten feine, abgegrenzte und bunte Strukturen der Gesteinsflechten, die sich wie mosaikartige Bausteine über eine Oberfläche legen, unterschiedliche Betrachtungsassoziationen.
weitere Informationen unter www.ignm-zentralschweiz.ch

 

Julianna Wetzel Flöte | Peter Vögeli Oboe | Nicola Katz Klarinette | Maurus Conte Fagott | Martin Huber Horn | David Sontòn Caflisch Violine | Claudia Kienzler Violine | Markus Wieser Viola | Severin Suter Violoncello | Kaspar Wirz Kontrabass | Selina Cuonz Harfe | Andreas Brenner Leitung

//

21st CENTURY ORCHESTRA | INDIANA JONES – RAIDERS OF THE LOST ARK
Filmmusik live zum Film

Mittwoch 9. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Donnerstag 10. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Freitag, 11. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London | WESTERN MUSIC IN CONCERT
Samstag 12. März 2016 | 14.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Samstag 12. März 2016 | 19 Uhr | Royal Albert Hall London

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

//

21st CENTURY ORCHESTRA | AMADEUS live
Live-Aufführung des mit 8 Oscars ausgezeichneten Films aus dem Jahr 1984

Freitag, 4. März 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern (Weltpremiere)
Samstag, 5. März 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern

21st Century Symphony Orchestra and Chorus | Ludwig Wicki Leitung

Amadeus_Plakat_FINAL

//

21st CENTURY ORCHESTRA | WESTERN MUSIC IN CONCERT
Filmmusik

Freitag, 29. Januar 2016 | 19.30 Uhr | Stadtcasino Basel
Sonntag, 31. Januar 2016 | 11 Uhr | KKL Luzern
Donnerstag, 11. Februar 2016 | 20 Uhr | Liederhalle Stuttgart
Sonntag, 12. Februar 2016 | 17 Uhr | Alte Oper Frankfurt
Freitag, 11. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

//

21st CENTURY ORCHESTRA | PIXAR IN CONCERT
Filmmusik aus allen PIXAR-Filmen u.a. von Randy Newman und Michael Giacchino

Sonntag, 23. Januar 2016 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Sonntag, 24. Januar 2016 | 17 Uhr | KKL Luzern

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

21CO_Visual_Pixar

//

21st CENTURY ORCHESTRA | INDIANA JONES – RAIDERS OF THE LOST ARK
Filmmusik live zum Film

Freitag, 4. Dezember 2015 | 20 Uhr | KKL Luzern – WELTPREMIERE
Sonntag, 6. Dezember 2015 | 19 Uhr | KKL Luzern
Mittwoch, 9. Dezember 2015 | 20 Uhr | KKL Luzern
Donnerstag, 10. Dezember 2015 | 20 Uhr | KKL Luzern
Dienstag, 22. Dezember 2015 | 20 Uhr | KKL Luzern
Sonntag, 27. Dezember 2015 | 11 Uhr | KKL Luzern
Sonntag, 27. Dezember 2015 | 19 Uhr | KKL Luzern
Dienstag, 29. Dezember 2015 | 20 Uhr | KKL Luzern
Donnerstag, 31. Dezember 2015 | 21 Uhr | KKL Luzern – SILVESTERKONZERT
Samstag, 2. Januar 2016 | 20 Uhr | KKL Luzern

Mittwoch 9. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Donnerstag 10. März 2016 | 19.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Samstag 12. März 2016 | 14.30 Uhr | Royal Albert Hall London
Samstag 12. März 2016 | 19 Uhr | Royal Albert Hall London

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

21CO_Visual_Indiana

//

ENSEMBLE MONTAIGNE | MEETING
Konzert Neue Musik

Samstag, 28. November 2015 | 20.00 Uhr | Neubad Luzern
Sonntag, 29. September 2015 | 17.00 Uhr | Chollerhalle Zug
Montag, 30. November 2015 | 20.00 Uhr | Adler-Saal Schüpfheim
Donnerstag, 3. Dezember 2015 | 20.00 Uhr | Lokremise St. Gallen

Luigi Laveglia (*1971) «Novelle» Auftragskomposition der IGNM Zentralschweiz (Uraufführung)
Niels Rosing-Schow (*1954) «Meeting»| für Ensemble (1985)
Claude Debussy (1862 – 1918) 14 Préludes | instr. für Ensemble von N. Rosing-Schow (2001)

Der Kompositionsauftrag der IGNM Zentralschweiz geht in der Saison 2015 an den in Schüpfheim lebenden Komponisten Luigi Laveglia. Im Konzert des Ensemble Montaigne wird seine neue Komposition umrahmt durch eine Bearbeitung von Debussys 14 Préludes und dem Werk ‘Meeting’ von Nils Rosing-Schow. Laveglia nimmt in seinem neuen Werk Bezug auf impressionistische Klangtechniken – welche Claude Debussy stark prägte – und lässt auch improvisatorischen Elementen Platz.

weitere Informationen unter www.ignm-zentralschweiz.ch

1511_MEETING_flyer_vor_150dpi

//

BROADWAY VARIÉTÉ
Das Broadway-Variété bietet ein kongeniale Vielfalt von hochwohllöblichen Speisen, Getränken und Showakts.

7. – 30. Mai 2015 | Gaswerkareal Bern
4. Juni – 27. Juni 2015 | Yachthafen Zug
2. Juli – 1. August 2015 | Sonnenberg Kriens
6. – 29. August 2015 | Kasernenareal Zürich
4. September – 14. November 2015 | Gartenbad St. Jakob Basel

jeweils von Dienstag bis Samstag.

Die alljährlich neu inszenierte Show ist eine Kaleidoskop aus gehobener Artistik, unverfrorener Komik und bittersüsser Poesie, verflochten durch ein Thema welches den Abend zu einer einzigen Choreographie ja zu einem Kunstwerk für alle Sinne macht.
Die Schaulustigen erleben diese Fülle an Reizen in dem 66 jährigen Schaubudenzelt, an edel gedeckten Tischen, welches schon als solches seine Gäste in eine andere Welt abtauchen lässt.
Das Broadway-Team erfindet sich jedes Jahr wieder neu, verbindet Nostalgie und Moderne, in der Lachen, Weinen und Staunen ganz nahe beisammen liegen. Für die einen ist es Kult, für die anderen ein Geheimtipp, das Broadway-Variété macht auf alle Fälle süchtig, fragen Sie deren Komiker oder Artisten und essen Sie die Menubeilage.
www.broadway-variete.ch

BROAD-Plakat

//

STIMMORCHESTER mit CLAUDIA KIENZLER
Improvisierte Musik

Mittwoch, 18. März 2015 | 20.30 Uhr | Neubad Luzern

Das Stimmorchester singt, es flüstert, knarrt, ächzt, stampft, und erfindet Lieder. Es erzeugt Klänge, welche intim und nah sind, dann wieder fremd und unbekannt wirken.
Die Sängerinnen erdichten musikalische Spinnereien und Geschichten. Nichts ist vorgegeben, alle Musik entsteht aus dem Moment heraus und weckt Bilder und Emotionen auf direkte Art und Weise. Das Stimmorchester ist ein wandelbarer Klangkörper mit erstaunlicher Vielfalt – eine Wundertüte: Man weiss nie was drin ist!
Am 18. März darf ich mitwirken – ich freue mich!
 
stimmorch_ck

//

ENSEMBLE ö! | DIE SPEISUNG DER 5000

Musiktheater

Mittwoch, 4. März 2015 | 20 Uhr | Theater Chur
Donnerstag, 5. März 2015 | 20 Uhr | Theater Chur

Eine Produktion von Kommando Himmelfahrt (Hamburg), dem Theater Chur, dem Kammerchor Chur und dem Ensemble ö!

//

21st CENTURY ORCHESTRA | WEST SIDE STORY
Filmmusik live zum Film

Freitag, 23. Januar 2015 | 19.30 Uhr | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Samstg, 24. Januar 2015 | 19.30 Uhr | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Freitag, 30. Januar 2015 | 20 Uhr | Le Grand Rex Paris (F)
Samstag, 31. Januar 2015 | 20 Uhr | Le Grand Rex Paris (F)
Sonntag, 01. Februar 2015 | 16.30 Uhr | Le Grand Rex Paris (F)

Die «West Side Story» aus dem Jahr 1957 ist ein Meisterwerk, das bis heute nichts an Aktualität verloren hat. Leonard Bernstein kombinierte darin verschiedene Musikelemente: den Jazz, die Oper und lateinamerikanische Tanzmusik, mit denen er die Gruppen der ‘Jets’ und ‘Sharks’ charakterisierte.
 
Die Handlung der «West Side Story» ist eine Übertragung von Shakespeares Tragödie ‘Romeo und Julia’ ins New York der 1950er Jahre. Die Liebesgeschichte zwischen Tony und Maria spielt sich dabei vor dem Hintergrund eines Bandenkriegs rivalisierender Jugendgangs ab: auf der einen Seite die US-amerikanischen Jets mit Riff als Anführer, auf der andern Seite die puerto-ricanischen Sharks um Bernardo.
Während die beiden Banden erbittert um die Vorherrschaft in der West Side kämpfen, begegnen sich Tony, ein ehemaliges Mitglied der Jets, und Maria, die Schwester von Bernardo. In einer herzzerreissenden Szene auf einer Feuerleiter im Hinterhof schwören die beiden, sich für immer zu lieben. So nimmt die Geschichte Ihren Lauf…Die Verfilmung der «West Side Story» aus dem Jahr 1961 ist einer der grössten Kino-Erfolge überhaupt: Die Inszenierung in den Strassen New Yorks wurde mit insgesamt 10 Oscars ausgezeichnet. Nun ist dieses epochale Werk live im Konzertsaal zu erleben: während der Film in HD-Qualität auf der Grossleinwand erstrahlt, führt das 21st Century Symphony Orchestra Leonard Bernsteins elektrisierende Musik mit den unvergesslichen Songs auf.

//

21st CENTURY ORCHESTRA | PIRATES OF THE CARIBBEAN: A STRANGER TIDES
Filmmusik live zum Film

Freitag, 5. Dezember 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern – WELTPREMIERE
Sonntag, 7. Dezember 2014 | 19.00 Uhr | KKL Luzern
Dienstag, 9. Dezember 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Donnerstag, 18. Dezember 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Freitag, 19. Dezember 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
Sonntag, 28. Dezember 2014 | 19.00 Uhr | KKL Luzern
Mittwoch, 31. Dezember 2014 | 20.30 Uhr | KKL Luzern – SILVESTER-GALA
Samstag, 3. Januar 2015 | 19.30 Uhr | KKL Luzern

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

Im grossartigen Konzertsaal des KKL Luzern präsentiert das 21st Century Symphony Orchestra die Filmmusik zu Disney’s «Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides» als Weltpremiere. Während der Film in der Originalfassung auf der Grossleinwand erstrahlt, begeistern das Orchester und der Chor mit der beeindruckenden Filmmusik von Hollywood-Schwergewicht Hans Zimmer.

21CO_pirates4

//

ENSEMBLE MONTAIGNE | SCHNITTZONE
Zeitgenössische Musik

25. Oktober 2014 | 20.00 Uhr | Neubad Luzern
26. Oktober 2014 | 17.00 Uhr | Chollerhalle Zug
3. November 2014 | 20.00 Uhr | Stanzerei Baden

Thomas K. J. Mejer (*1961) «Towards Capillary Attraction» (UA)
Gunther Schuller (*1925) «Imprompus and Cadenzas»
Per Norgard (*1932) «through thorns»
Mark-Anthony Turnage (*1960) «This silence»

Unter dem Schlagwort SCHNITTZONE vereinigt das Herbstprogramm des Ensemble Montaigne vier Komponisten, von denen je zwei in direktem Lehrer-Schüler-Verhältnis stehen. Mark-Anthony Turnage absolvierte seine Studien bei Gunther Schuller. Thomas K.J. Mejer, an den der Kompositionsauftrag für zehnköpfiges Ensemble der IGNM Zentralschweiz 2014 geht, nennt als einen seiner Kompositionslehrer den Dänen Per Nørgard. Thomas Mejer tritt neben seiner Tätigkeit als Komponist auch als Improvisator im Grenzbereich zwischen Jazz und Neuer Musik auf – so liegt es nahe, die Uraufführung mit Werken von Komponisten zu verbinden, für die diese Schnittzone ebenfalls ein zentrales künstlerisches Thema ist. Gunther Schuller beschäftigt sich auch als Musikhistoriker intensiv mit dem Jazz und prägte 1957 den Begriff «Third Stream» für die Kombination von Techniken des Jazz und der europäischen Avantgarde. Dies ist auch der Fall bei Mark-Anthony Turnage, der zu einem Star der Neuen Musik geworden ist – nicht zuletzt dank seinem ganz eigenständigen Weg, Elemente der klassischen Tradition und des Jazz zu verschmelzen.

//

21st CENTURY ORCHESTRA | HOMMAGE TO JOHN WILLIAMS
Filmmusik konzertant aufgeführt

10. Oktober 2014 | 19.30 Uhr | Stadtcasino Basel
12. Oktober 2014 | 17 Uhr | Alte Oper Frankfurt (D)
1. November 2014 | 20.15 Uhr | Autitorium Stravinsky Montreux
6. Dezember 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung

In seiner über 50-jährigen Karriere hat Williams mehr als 130 Filme vertont. Mit unbeirrbarem Gespür für starke, thematische Kompositionen zeichnet er verantwortlich für so ikonographische Filmmusiken wie «Star Wars» (1977-2005), «Indiana Jones» (1981-2008), «Superman» (1978), «Jaws» (1975) und «Harry Potter» (2001-2004). Für sein Filmmusikschaffen hat er bereits fünf Oscars gewonnen und hält mit 49 Nominationen den Rekord bei den Filmmusikkomponisten. Meisterregisseure wie Steven Spielberg (u.a. «Indiana Jones», «E.T.», «Schindler’s List») arbeiten seit Jahren ausschliesslich mit dieser Legende der Filmmusik zusammen.

//

FESTIVAL ORCHESTER AROSA | JUNGE SOLISTEN
Klassisches Konzert

Johann Sebastian Bach (1685-1750) Klavierkonzert in f-moll BWV 1056 für Klavier und Streicher
Camille Saint-Saens (1835-1921) Septett op. 65 für Trompete, Klavier und Streichquartett
Arnold Schönberg (1874-1951) Notturno für Streicher und Harfe
Joaquin Turina (1882-1949) Thema und Variationen op. 100 für Harfe und Streicher

24. September 2014 | 20.15 Uhr | GKB Auditorium Chur
25. September 2014 | 20.30 Uhr | Evangelische Dorfkirche Arosa
26. September 2014 | 19.00 Uhr | Katholische Kirche Bad Ragaz
27. September 2014 | 17.00 Uhr | Kirche Epalinges
28. September 2014 | 17.00 Uhr | Villa Vilette Cham

Festival Orchester Arosa | Corinne Fischer Trompete | Alvin Devonas Klavier | Aurélie Journot Harfe | David Sontòn Caflisch Leitung

Jedes Jahr erhalten zwei bis drei junge Musikerinnen oder Musiker die Möglichkeit, mit einem Orchester des Vereins Arosa Kultur zu musizieren und solistisch aufzutreten. Für Herbst 2014 fiel die Wahl auf Corinne Fischer (Trompete, Triengen LU), Alvin Devonas (Klavier, Arosa GR) und Aurélie Journot (Harfe, Lausanne). Es kommen Werke verschiedener Komponisten für Soloinstrument und Orchester zur Aufführung. Die Konzerte finden in Arosa, Bad Ragaz, Chur, Epalinges und Cham statt. Tickets an der Konzertkasse ab 30 Minuten vor Konzertbeginn.

//

KULTURSCHOCK
The Orchestra You Love – Knallendes Eröffnungskonzert der Kulturschock-Ära!

19. September 2014 | 21.30 Uhr | Mystery Schwyz

//

MEMORIAE ANIMARUM
Performance Künstlerkollektiv Mühlebach/Ernen

23. August 2014 | ca 22 Uhr | Dorfplatz Ernen

Performance zum Gedenken der Hexenverbrennungen anlässich der Feierlichkeiten zu ’800 Jahre Pfarrei Ernen’.

Stefanie Ammann Text | Claudia Kienzler Musik | Andy Kummer, Roman Steiner Skulptur & Inszenierung | Fritz Dreier Skulptur & Idee | Wilhelm Wenger Skulptur

//

21st CENTURY ORCHESTRA | MUSIC IN MOTION
Movie Classics in Concert

15. August 2014 | 19.30 Uhr | Menuhin Festival Gstaad

Suiten aus «The Mask of Zorro» (1998) und «Star Wars» (1977-2005), Musik aus der zauberhaften Welt von «Harry Potter» (2001-2005), exotische Klänge aus «Lawrence of Arabia» (1962) und «Avatar» (2009) sowie pulsierende Action ruheloser Agenten-Abenteuer wie «James Bond» (1962-1995) und «Mission: Impossible» (2006/2011)

21st Century Symphony Orchestra | Ludwig Wicki Leitung | Isabelle von Siebenthal und Hans Schenker Moderation

//

JUGER SINFONIETTA und Zuger Jugendorchester

Klassisches Sinfoniekonzert

23. Juni 2014 | 20 Uhr | ZJO meets ZSO | Theater Casino Zug
24. Juni 2014 | 20 Uhr | ZJO meets ZSO | Theater Casino Zug

Ludwig van Beethoven | Tripelkonzert C-Dur op. 56
Antonin Dvorak | Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 “Aus der Neuen Welt”

Zuger Jugendorchester | Zuger Sinfonietta | Daniel Vaiman Klavier | Igor Karsko Violine | Jonas Iten Violoncello | Droujelub Yanakiew Dirigent

//

CAMERATA MUSICA LUZERN & Johannes-Chor Luzern
Klassisches Konzert

14. Juni 2014 | 19.30 Uhr | JUBILÄUMSKONZERT | Johanneskirche Luzern

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)
Aus 4 Jahreszeiten: der Frühling RV 269
Domine ad adiuvandum me festina RV593
Gloria in D-Dur RV589
Blockflötenkonzert in F-Dur RV434

Camerata Musica Luzern | Johannes-Chor Luzern | Bernadette Bazzani Leitung

//

21st CENTURY ORCHESTRA | STAR TREK (2009) & STAR TREK INTO DARKNESS
Filmmusik live zum Film

24. Mai 2014 | 19.30 Uhr | STARTREK INTO DARKNESS | KKL Luzern
25. Mai 2014 | 18.30 Uhr | STARTREK (2009) | KKL Luzern
29. Mai 2014 | 19.30 Uhr | STARTREK (2009) | Royal Albert Hall London (UK)
30. Mai 2014 | 19.30 Uhr | STARTREK INTO DARKNESS | Royal Albert Hall London (UK)
31. Mai 2014 | 14.30 Uhr | STARTREK (2009) | Royal Albert Hall London (UK)
31. Mai 2014 | 19.30 Uhr | STARTREK INTO DARKNESS | Royal Albert Hall London (UK)

21CO_StarTrek14

//

MONTAIGNE light | ZEITGENÖSSISCHE KAMMERMUSIK
Zeitgenössische Musik

9. Mai 2014 | 20 Uhr | Neubad Luzern
11. Mai 2014 | 17 Uhr | Theater im Burgbachkeller Zug

Claudia Kienzler (*1981) «Los_1403» für Englischhorn, mehrere Bratschen und Lautsprecher – UA
Maurus Conte (*1982) «Torso I» Harmonie mit schräger Dämpfung – nach einem Gedicht von Joanna Lisiak für Streichquartett – Uraufführung (UA)
David Sontòn Caflisch (*1974) «Ysop» für Altflöte, Englischhorn und Streichquartett – UA
Peter Vögeli (*1974) «organismen» für Flöte, Oboe, Viola und Violoncello – UA
Felix Schüeli (*1973) «Prélude – Scherzo – Choral – Fuge» für Flötenquartett (2006)
Andreas Brenner (*1972) Duo (Bodhisattvas) für 2 Violinen (2013) – UA | «Hommage à – Adolf Wölfli» für Flöte solo (2013) – UA

Julianna Wetzel Flöte | Peter Vögeli Oboe | David Sontòn Caflisch Violine | Claudia Kienzler Violine & Viola | Markus Wieser Viola | Felix Schüeli Violoncello | Andreas Brenner Leitung

Das Frühjahrskonzert des Zentralschweizer Ensemble Montaigne widmet sich der zeitgenössischen Kammermusik. Das Programm beinhaltet Uraufführungen von Claudia Kienzler, Andreas Brenner, Peter Vögeli, David Sontòn Caflisch und Maurus Conte sowie ein Flötenquartett von Felix Schüeli. Werke für unterschiedliche Besetzungen von Solo bis Sextett, die von den Komponisten und Komponistin des Ensembles eigens für diesen Anlass geschrieben wurden. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Konzert mit kurzen Werken für kammermusikalische Besetzung frisch von der Feder!
1405_Mlight_plakat_www

//

21st CENTURY ORCHESTRA | GLADIATOR live to Projection
Filmmusik live zum Film

2. Mai 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern (ausverkauft)
3. Mai 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern (ausverkauft)
4. Mai 2014 | 11.00 Uhr | KKL Luzern
4. Mai 2014 | 18.30 Uhr | KKL Luzern

//

21st CENTURY ORCHESTRA | HOWARD SHORE CONCERTI & LOTR-SYMPHONY
Das Cellokonzert des Oskargewinners und Ausschnitte aus seiner Lord of the Rings-Symphonie.

20. April 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern

//

21st CENTURY ORCHESTRA | ALICE IN WONDERLAND
Filmmusik

21. März 2014 | 19.30 Uhr | Konzert ‘Elfman – Burton’ | KKL Luzern
22. März 2014 | 19.30 Uhr | Alice in Wonderland live zum Film – Weltpremiere | KKL Luzern
23. März 2014 | 17.o0 Uhr | Alice in Wonderland live zum Film | KKL Luzern

21CO_visual_alice_low

//

ENSEMBLE MONTAIGNE und ENSEMBLE ö! | AUF’S AUGE – PORTRÄTKONZERT BERNHARD LANG
Zeitgenössische Musik

16. Februar 2014 | 17.00 Uhr | Chollerhalle Zug
17. Februar 2014 | 20.00 Uhr | Theaterpavillon Luzern
18. Februar 2014 | 20.00 Uhr | Ackermannshof Basel
18. März 2014 | 20 Uhr | Theater Chur

//

21st CENTURY ORCHESTRA | THE ARTIST live in Concert
Filmmusik

7. Februar 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
8. Februar 2014 | 19.30 Uhr | KKL Luzern
9. Februar 2014 | 11.00 Uhr | KKL Luzern

//

STOFF solo

logepostkarte

mehrfach Gestrichenes im 9. Türchen im Adventskalender der Loge. Ein mehrdimensionales Klangerlebnis für improvisierende Violine/Viola mit mulitmedialen Hilfsmitteln. Ich biete Einsicht in einen Ausschnitt eines Teils meiner Arbeit der vergangenen Monate in Berlin.

9. Dezember / 18 – 18.30 Uhr / LOGE LUZERN

//

ENSEMBLE MONTAIGNE / AUFBRUCH

Eine Uraufführung von Urban Mäder und Werke von Simon Holt, Sven Erik Bäck, Mischa Käser und Bohuslav Martinu

15. November / 20 Uhr / NEUBAD LUZERN
17. November / 17 Uhr / BURGBACHKELLER ZUG
20. November / 20 Uhr / KUNSTRAUM WALCHETURM ZÜRICH

//

ENSEMBLE MONTAIGNE / CD RELEASE

CD-Release ANTHONY BRAXTON / ENSEMBLEMONTAIGNE (BAU4) 2013 / ROLAND DAHINDEN
15. November 2013 / ab 22 Uhr / NEUBAD LUZERN

//

AROSA FESTIVAL ORCHESTER
Junge Solisten

Salomo Schweizer (Oboe), Clément Dami (Violoncello) und Mariana Rüegg (Klarinette)
Werke von Vivaldi, Haydn und Hoffmeister

19. September | 20.30 Uhr | Evang. Kirche Arosa
20. September | 20.15 | GKB Auditorium Chur
21. September | 20.15 Uhr | Eglise St.-Laurent Lausanne
22. September | 17.00 Uhr | Alte Turnhalle Wetzikon

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

SETTING THE SAILS – A Musical Journey Over the Sea

2. Juni | 11.00 Uhr | KKL Luzern
6. September | 19.30 Uhr | Menuhin Festival Gstaad

//

AKTION10%RABATT
Billige Lieder

4. August 2013 | 18.00 Uhr | Abschiedskonzert | ABS Zürich

//

donkeymaster

THINDERSTICKS with Strings
Blue Balls Festival Lucerne

22. Juli 2013 | 20.00 Uhr | Weisser Saal KKL Luzern

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

LORD OF THE RINGS – The Two Towers live to Projection

26. Juni 2013 | 19.30 Uhr | Palais des Congrès Paris
27. Juni 2013 | 19.30 Uhr | Palais des Congrès Paris
28. Juni 2013 | 19.30 Uhr | Palais des Congrès Paris
29. Juni 2013 | 18.30 Uhr | Palais des Congrès Paris

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

EPIC BATTLES – Movie Classics in Concert

24. Mai | 20.00 Uhr | Takto Festival Solothurn
2. Juni | 19.30 Uhr | KKL Luzern

//

ENSEMBLE MONTAIGNE
Neue Musik

Werke von Arvo Pärt, Isang Yun, Benjamin Britten, Werner Egk und Richard Wagners Siegfried-Idyll

9. Mai | 20 Uhr | Franziskanerkirche LUZERN
10. Mai | ab 17 Uhr | Parco San Grato & Santa Maria CARONA (TI)

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

GLADIATOR – live to projection

4. Mai | 19.30 Uhr | KKL Luzern (Weltpremiere)
5. Mai | 11.00 Uhr | KKL Luzern
5. Mai | 18.30 Uhr | KKL Luzern

//

ENSEMBLE MONTAIGNE
Neue Musik, Improvisation

MONTAIGNE SPIELT BRAXTON

Anthony Braxtons Compositions No. 174+96+173+98+94+193+136
unter der Leitung von Roland Dahinden

24. April | 20 Uhr | Matthäuskirche LUZERN
25. April | 20 Uhr | Burgbachkeller ZUG
25. April | 20 Uhr | Schaerholzbau ALTBÜRON

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

STAR TREK – live to projection

12. April | 19.30 Uhr | KKL Luzern (Weltpremiere)
13. April | 19.30 Uhr | KKL Luzern
14. April | 18.30 Uhr | KKL Luzern

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

THE MUSIC OF PATRICK DOYLE

9. März | 19.30 Uhr | KKL Luzern

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

AND THE WINNER IS…

23. Februar | 19.30 Uhr | KKL Luzern
24. Februar | 11.00 Uhr | KKL Luzern

//

21st CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA
Filmmusik

PIRATES OF THE CARIBBEAN I The Curse of the Black Pearl

12. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
13. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
28. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
19. Januar | 20.00 Uhr | Auditorium Stravinski MONTREUX
20. Januar | 15.00 Uhr | Auditorium Stravinski MONTREUX

PIRATES OF THE CARIBBEAN II Dead Man’s Chest

29. November | 19.30 Uhr | KKL Luzern
30. November | 19.30 Uhr | KKL Luzern
02. Dezember | 18.30 Uhr | KKL Luzern
03. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
09. Dezember | 18.30 Uhr | KKL Luzern
20. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
21. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
29. Dezember | 19.30 Uhr | KKL Luzern
30. Dezember | 11.00 Uhr | KKL Luzern
31. Dezember | 20.30 Uhr | KKL Luzern

www.21co.ch

//

ENSEMBLE MONTAIGNE
Neue Musik

PHANTASIEN

Kammermusikalische Werke von Hans Werner Henze, Mischa Käser und Werner Egk

23. November | 20 Uhr | Reformierte Kirche CHAM
25. November | 17 Uhr | Matthäuskirche LUZERN

//