Als Komponistin schafft Claudia Kienzler Werke zwischen notierter, zeitgenössischer Musik und konzeptueller Improvisation ohne den Einfluss historischer, alternativer oder populärer Musik zu scheuen und leugnen. Ihr Interesse liegt in der Wahrnehmung des begrenzten oder unbegrenzten Raumes als ein mit verschiedenen Sinnen erlebtes, individuelles Gefäss. Darin die vage Beweisbarkeit der physikalischen Grösse ‘Zeit’ durch eine Dehnung und Verkürzung zumindest in der persönlichen Wahrnehmung zu widerlegen, motiviert Claudia Kienzlers Schaffen. Es entstehen mehrdimensioale Klangerlebnise in Ab- oder Gegensprache mit darstellenden und anderen Medien.

 

Werkliste:

2018 NASA – 13 Ringe des Uranus_1804 | Oboe, Klarinette in Es, Violine, Violine am Octaver | UA 8.6.2018 Neubad Luzern | Ensemble Montaigne
2016 Geltung_1604 | Flöte/Piccolo, (Kontrabass-)Klarinette, Kontrabass | UA 28.5.2016 Neubad Luzern | Ensemble Montaigne
2015 Calanca_1504
 | Englischhorn, Kontrafagott, Kontrabass, Horn | UA 8.5.2015 Neubad Luzern | Ensemble Montaigne
2014 Los_1403
 | Englischhorn, 2 Bratschen, Lautsprecher | UA 9.5.2014 Neubad Luzern | Ensemble Montaigne
2012 LooPing
 | 2 Violinen, Viola, Kontrabass | Filmmusik | Fabian Näf, Regie + Flurin Caduff & Andi Wyss & Vera Hunkeler, Schauspiel, Claudia Kienzler, Violine & Viola + Kaspar Wirz, Kontrabass
2012 Distanz1209 | Violine und Tonband | UA 23.9.2012 Perla Mode Zürich | Claudia Kienzler + Lautsprecher
2011 Distanz1109 | Violine und Tonband | UA 25.9.2011 Perla Mode Zürich | Claudia Kienzler + Lautsprecher
2010 Alpenzell | 2 Violinen, Kontrabass, Schlagzeug/Perkussion
2009 dazwischen aber gut | Bigband | UA Jazzkantine Luzern | Bigband Jazzschule Luzern
2009 earlybird/ne | Klavier, 2 Violinen, (Arr.: diverse Versionen) | UA Kleintheater Luzern | Kienzler, Preisig, Estermann
2008 Cours de Voisier | Klavier, Violine, Violoncello | UA Mullbau Luzern | das CaleidoFon trio
2007 Takt 4 Phrase 3 | Klavier, Violine, Violoncello | UA Mullbau Luzern | das CaleidoFon trio