// ZEITGENÖSSISCH

Seit vielen Jahren engagiert sich Claudia Kienzler aktiv für die Neue Musik. Dies sowohl als Interpretin, wie auch als Geschäftsführerin der Int. Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) Zentralschweiz. In zahlreichen Meisterkursen arbeitete sie u.a. mit den Komponist/innen Peter Eötvös, George Benjamin, Sofia Gubaidulina. Claudia Kienzler ist Mitglied des Ensemble Montaigne – das einzige Ensemble der Zentralschweiz, welches sich mit einem regelmässigen Jahresprogramm der Zeitgenössischen Musik widmet. Als Gast spielt sie öfters mit dem Ensemble ö!. Bereits zu Studienzeiten war sie auch im zeitgenössischen Genre eine gefragte Kammermusikpartnerin, die mit Interesse Überschneidungen und -schreitungen in andere Stilrichtungen folgte.

Dokument1

David Philip Hefti Streichquartett No. 1 ‘Im Traume’ | Demoaufnahme Gabriel Records Stalden | 2011
LuzernQuartett Mikayel Zakaryan & Izabela Iwanowska, Violinen | Claudia Kienzler, Viola | Thiemo Schutter, Violoncello

 

// KLASSISCH

In der klassischen, historischen Musik sowie in der Filmmusik bin ich regelmässig zu hören bei:

21st Century Orchestra
Camerata Musica Luzern
Arosa Festival Orchester

projektweise Kammermusikalisch