// Duo Ferkori im Varieté Caleidoskop

Das Varieté Caleidoskop serviert dir ein kleinfeines Varieté-Programm, in dem das artistisch-musikalische Duo Ferkori sein brandneues Bühnenprogramm präsentiert und dich durch die abendfüllende Verwöhnung von Augen, Ohren und Gaumen führt. Ein Abend zum Staunen, Lachen und Geniessen!

An jedem der Wochenden zaubert ein anderer Koch sein kulinarisches Meisterwerk aus unseren Töpfen. Die dreigängigen Menus – jeweils in der Variante Fleisch und Vegetarisch – sind spätestens eine Woche vor der Veranstaltung hier einsehbar. Bei Unverträglichkeiten oder Allergien bitten wir um eine Mitteilung (Mail an tickets@variete-caleidoskop.ch oder telefonisch) bei der Reservation.

RESERVATIONEN online per Klick hier
oder ab August telefonisch jeweils von Mittwoch bis Samstag, 12:30 bis 14 Uhr unter 077 409 97 03.
GUT ZU WISSEN! Sofern online nicht mehr ausreichend Tickets (insbesondere auch für grössere Gruppen) an deinem Wunschdatum verfügbar sind, melde dich telefonisch bei uns!
TICKET inkl. 3-GANG-MENU sFr. 120.– (exkl. Getränke)

Klick hier für weitere Informationen!

OEIL EXTÉRIEUR: Basil Erny

DIE BÜHNE: duo ferkori
Claudia Kienzler alias Vjolina Bratschitsch (Violine, diverse Klangkörper und Schauspiel) und Christoph Spielmann alias Hitsch Large (Artistik, Komik, notorischer Tiefstapler) formen die Musik in Artistik und umgekehrt. Während des Duos weibliche Seite dem Taktstock zu entfliehen versucht, trainiert sich dessen männlicher Teil an Leib und Seele ab. Spektakuläre Griffbrettartistik, schwebende Cigarboxen und virtuose Kapriolen über acht Saiten entspannen sich kopfüber in lauwarmen Kupferkesseln!

Christoph Spielmann, geboren 1975, absolvierte die Zirkusschule in Gossau SG und wirkt seither in diversen Varieté und Zirkusshows im In- und Ausland mit. Dies u.a. im Broadway Variété, wo er neben der Bühne seine Erfahrungen in der Geschäftsleitung sowie in der Regie, dem Bühnenbild- und Requisitenbau vertiefte. Seine Nummern beinhalten verschiedene artistische Disziplinen und sind durch seinen Bühnencharakter Hitsch Large stets von Komik gezeichnet.
Der gelernte Hochbauzeichner ist ausserdem im Zirkuswagenbau tätig und engagiert sich als Zirkuspädagoge in der Vermittlung.

Claudia Kienzler, geboren 1981, spielt sich mit musikalischem Weitwinkel durch diverse Stilrichtungen. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule Luzern – Musik (Abteilungen Klassik und Jazz) und der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Als klassische Violinistin und Bratschistin betritt sie weltweit renommiertes Bühnenparkett. In diversen Theater- und Varieté-Produktionen (u.a. im Broadway Variéte oder in Zusammenarbeit mit Christoph Marthaler) vereint sie ihr musikalisches Spektrum mit Schauspiel und Tanz.
Ihre Begeisterung für die Pädagogik lebt sie mit ihren Privatschüler*innen und als Dozentin für Fachdidaktik Violine/Viola an der Hochschule Luzern – Musik aus.

DIE KÜCHE
Jedes Spielwochende sorgt ein anderer Koch resp. Köchin für die Gaumenfreuden.

27./28. August 21: Max Läubli
10./11./12. September 21: Elise Benida
24./25./26. September 21: tba
02./03. Oktober 21: Verena Schindler
17. Oktober 21 (geschlossene Vorstellung): Max Läubli

Basil Erny Oeil Extérieur Extended
Gero Muck Neumann verschafft den Artist*innen allabendlich Gehör und rückt sie ins beste Licht.
Nici Lambelet Tondesign
Taina Bucheli Lichtdesign

// Sinfonietta Basel | Musikfestival Bern

Samstag, 04.09.2021 | 19:00 Uhr | Grosse Halle Reitschule BERN

GYÖRGY LIGETI (1923 – 2006) Lontano
GEORG FRIEDRICH HAAS (*1953) Joshua Tree

Baldur Brönnimann DIRIGENT

// Presse

//SRF DOK – Luzern im Coronajahr
Ein Jahr lang hat mich ein Filmteam des SRF DOK durch die von der Pandemie geprägte Zeit als Musikerin, Dozentin und Geschäftsleiterin des Varieté Caleidoskop begleitet. Das Resultat wird ab dem 16. April 2021 jeweils Freitag abends um 21 Uhr auf SRF1 ausgestrahlt. Vier mal in Folge. Guckt rein!

Mit dabei sind auch das Hotel Beau Séjour Lucerne, Hunziker Zeltvermietung Willisau und der Souvenierladen Casagrande.

// Zentralplus | 1.2.2020 | LUZERNERIN CLAUDIA KIENZLER RETTET ÄLTESTES VARIETÉ IN DIE ZUKUNFT
 
// Luzerner Zeitung | 30.12.2019 | 2020 SOLL DAS «BROADWAY VARIETÉ» WIEDER AUFERSTEHEN – DANK EINER LUZERNERIN
 
 

 

//3sat | 26.8.2019 | NACH DEN LETZTEN TAGEN. EIN SPÄTABEND | Ruhrtriennale 2019 | CHRISTOPH MARTHALER, ULI FUSSENEGGER, STEFANIE CARP
 
 

 

//Zentralschweiz am Sonntag | 10.6.2018 | Kritik MONTAIGNElight | Autorin: Katharina Thalmann

180610_Mlight_ZaS